>
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Veranstaltungskalender

Hauptbereich

Veranstaltungen

Zeitraum

Kategorie

Kloster Schussenried  „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“: Neue Sonderausstellung

Kloster Schussenried „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“: Neue Sonderausstellung

Datum 06.09.2020 bis 01.11.2020
Veranstaltungsort: Anschrift Kloster Schussenried
Kategorien Ausstellung & Museum
 

 

Seit Sonntag, 6. September, zeigen die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg die Themenausstellung „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“ im Kloster Schussenried. Das unbekümmerte Spiel, die grenzenlose Fantasie des Kindes, aber auch seine Ängste und Zerbrechlichkeit stehen im Fokus der Schau, die Kuratorin Ricarda Geib konzipiert hat. Auf rund 1000 Quadratmetern sind die zeitgenössischen Installationen, Skulpturen, Gemälde und Fotografien im Konventbau, aber auch in Teilen des Parks zu sehen. Die Ausstellung „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“ ist vom 6. September bis 1. November 2020 immer dienstags bis freitags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 10 bis 17 Uhr zu besichtigen. Ein coronakonformes Rahmenprogramm und ein Fotowettbewerb begleiten die Themenschau.

 

Kindheit zwischen spiel und ÄNGSTEN

Zeitgenössische Installationen, Skulpturen, Gemälde und Fotografien, dazu ein Sonderbereich mit Werken von Studierenden und eine Fotoausstellung mit Familienporträts aus Oberschwaben: „Kind! Zuckerbrot und Wunderland“ befasst sich mit dem Thema Kindheit aus vielen Blickrichtungen. Die großzügigen Räume im barocken Konventbau werden noch ergänzt durch das Außengelände von Kloster Schussenried. In großen, zum Teil interaktiven Themenräumen spiegeln die zeitgenössischen Kunstwerke Kindheit und Kind-Sein zwischen Zuckerwatte und Hausarrest, wildem Spiel und einsamen Ängsten und spielen kontrastreich mit den Widersprüchen.

 

DIE KINDHEIT als EIGENES UNIVERSUM

Kindheit hat viele Aspekte – das zeigen die Werke der Ausstellung. Die ausgewählten Installationen, Skulpturen, Gemälde und Fotografien entführen die Besucherinnen und Besucher zurück in die Kindheit, beschwören Erinnerungen an unbeschwerte Tage, an denen grenzenloses Entdecken und fantastische Abenteuer möglich waren. Das ewige Kind Gustav Mesmer, bekannt als der „Ikarus vom Lautertal“, hat in Kloster Schussenried „Hausrecht“ und somit einen ganz besonderen Auftritt: Die Gustav-Mesmer-Stiftung präsentiert erstmals die eigens für diese Ausstellung restaurierte „Sprechmaschine“ des Künstlers. Außerdem zeigt eine Fotowand in der Ausstellung die Familienporträts aus der Region, die inzwischen in Kloster Schussenried eingegangen sind. Der Wettbewerb ist jetzt verlängert worden: Noch bis zum 4. Oktober kann man Familienfotos von gestern und heute einsenden und an der Ausstellung teilnehmen per E-Mail an info@kloster-schussenried.de oder per Post. Die drei eindrucksvollsten Aufnahmen erhalten einen Preis.

 

coronakonformes rahmenprogramm
Ein coronakonformes Rahmenprogramm begleitet die Ausstellung: So findet an den vier Sonntagen 20. und 27. September, 4. Oktober und 1. November jeweils um 15 Uhr eine Familienführung statt. Weitere Familienführungen werden am Klostererlebnistag, am 11. Oktober um 11.30 und 14 Uhr angeboten.

 

TEILNEHMENDE KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER

Christine Braun, Michaela Classen, DADA (Katharina Trost), Christine Haller, Susanne Hofmann, Volker Illi, Christoph Inderwiesen, Britta Ischka, Ulrich Kost, Reinhard Lättgen, Gustav Mesmer, Jens J. Meyer, Wolfgang Neumann, Hanna Nitsch, Justine Otto, Martin Pfeifle, Rüdiger Penzkofer, Bernhard Prinz, Franz von Saalfeld, Judith Samen, Selbermann, Andreas Skorupa, Annegret Soltau, Patricia Waller, Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart (Fachbereich Figurentheater) und der Lazi-Akademie für Visuelle Kommunikation Esslingen.

 

Service und information

Ausstellung „KIND! Zuckerbrot und Wunderland“

Sonntag, 6. September – Sonntag, 1. November 2020

Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Katalog.

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Di – Fr 10.00 bis 13.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr
Sa, So und feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr 

 

EINTRITT

Erwachsene 7,00 €, ermäßigt 3,50 €, Familien 17,50 €

Gruppen ab 20 Personen pro Person 6,30 €

 

FAMILIENFÜHRUNGEN

Sonntag, 20.09., 27.09., 04.10., 01.11. jeweils 15.00 Uhr

Führungen für Schulklassen und Kindergärten: telefonische Anmeldung unter 075 83.926 91 40.

 

KLOSTERERLEBNISTAG

Sonntag, 11. Oktober

u. a. mit Familienführungen (11.30 Uhr und 14.00 Uhr) und Puppentheater

 

KLOSTER schussenried

Neues Kloster 1
88427 Bad Schussenried
Telefon +49 (0) 75 83. 92 69 140
info@kloster-schussenried.de

www.kloster-schussenried.de

Bad Buchauer Schlemmerwochen

Bad Buchauer Schlemmerwochen

Datum 01.10.2020 bis 15.11.2020
Veranstaltungsort: Anschrift Siehe Details
Kategorien Freizeit, Kinder & Familie, Highlight

1. Oktober – 15. November Schlemmerwochen in Bad Buchau

Willkommen bei herbstlichen Genüssen mit Kraut & Rüben!

Sechs Bad Buchauer Gastronomen laden Sie ein, sich von ihrem frischen, leckeren und vielseitigen Angebot überzeugen zu lassen! Wenn Sie auch der Meinung sind dass man Frische schmecken muss und Ihnen gesunde Vielfalt in der Ernährung wichtig ist, dann finden Sie hier das Richtige. Dabei geht es in erster Linie um herbstliche Genüsse aus dem Garten.

Entgegen allen Vorurteilen gibt es auch im Winter eine breite Auswahl an regionalen Gemüsesorten, die sehr vielseitig verwendbar und keineswegs langweilig sind: Beispielsweise viele verschiedene Kohlarten, Wurzelgemüse wie Pastinaken, Rote Beete oder Topinambur, Lauch, Feldsalat und Champignons haben im Winter Saison; Herbstgemüse wie Karotten, Kartoffeln und Kürbisse gibt es als regionale Lagerware.

Die Küchenchefs der Gasthöfe lassen sich in diesem Herbst ausgefallene Leckereien mit „Kraut & Rüben“ einfallen, mit denen sie ihre Gäste verwöhnen möchten.
Die Gerichte klingen verlockend und lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Die Gastronomen freuen sich auf viel Besuch. Tischreservierung ist empfohlen. Mit von der Partie sind: Café Restaurant Badstube, Gasthaus zum Hecht, Hotel Gasthof Kreuz, Gasthaus Ochsen, Gasthaus Rosengarten und der Landgasthof Löwen in Oggelshausen. Guten Appetit!

Info und Flyer sind in der Touristinformation; Tel. 07582/93360 ab sofort erhältlich.

Gasthaus Rosengarten
Moosburger Straße 5, 88422 Bad Buchau
Tel. 07582 1308

Café Restaurant Badstube
Am Kurpark 1, 88422 Bad Buchau
Tel. 07582 800-1247

Gasthof zum Hecht
Seegasse 21, 88422 Bad Buchau
Tel. 07582 7060221

Gasthof zum Kreuz
Hofgartenstraße 1, 88422 Bad Buchau
Tel. 07582 93140

Gasthaus Ochsen
Marktplatz 10, 88422 Bad Buchau
Tel. 07582 933110

Gasthaus zum Löwen Oggelshausen
Biberacher Straße 8, 88422 Oggelshausen
Tel. 07582 8163

ABGESAGT - Hillu‘s Herzdropfa – „S´Ländle nauf! S´Ländle na!“

ABGESAGT - Hillu‘s Herzdropfa – „S´Ländle nauf! S´Ländle na!“

Datum 01.10.2020
Uhrzeit 19:30 Uhr
Veranstaltungsort: Anschrift Großer Saal, Kurzentrum
Kategorien Abendveranstaltung & Konzert, Freizeit, Highlight

Verlegung Hillu‘s Herzdropfa 01.10.2020 auf Herbst 2021

Im Februar dieses Jahrs begann der Vorverkauf zu „Hillu‘s Herzdropfa“ am 01.10.2020 in Bad Buchau. Die Resonanz war überwältigend und so wurden innerhalb nur weniger Wochen weit mehr als die Hälfte der verfügbaren Sitzplätze im großen Saal des Kurzentrums verkauft. Dann kam Corona und damit die Zeit der großen Ungewissheit, wie es im Herbst weitergehen wird.

Nun steht fest, dass die Veranstaltung am 01.10. nicht wie geplant stattfinden kann und auf 2021 verlegt werden muss. Als neuer Termin ist der 28.10.2021 vorgesehen.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Sollten Sie die Karten zurückgeben wollen, wenden Sie sich bitte für weitere Informationen an die Tourist-Information Bad Buchau, Tel 07582-93360 oder info@bad-buchau.de.

Das Touristikmarketing Bad Buchau als Veranstalter bedauert diesen Schritt sehr, sieht aber unter den gegebenen Umständen derzeit keine Möglichkeit den Abend im Kurzentrum durchzuführen.

 
Vortrag "Geschichte von Stadt und Stift"

Vortrag "Geschichte von Stadt und Stift"

Datum 02.10.2020
Uhrzeit 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Touristikmarketing Bad Buchau
Veranstaltungsort: Anschrift Goldener Saal, Schlossklinik
Kategorien Freizeit, Lesung & Vortrag, Bildung

In einem spannenden Bildvortrag wird die Entwicklung der Stadt Bad Buchau von der Eiszeit bis zur heutigen modernen Badestadt vorgestellt. Dauer ca. 60 Minuten.

Teilnahme 2,- €, mit Gästekarte ermäßigt.

Um die Hygienevorgaben einhalten zu können, dürfen maximal 20 Personen teilnehmen.
Eine Voranmeldung in der Tourist-Information auf dem Marktplatz ist erforderlich. Eine spontane Teilnahme ist momentan leider nicht möglich.

Bitte tragen Sie ab Betreten der Schlossklinik bis zum Einnehmen der Sitzplätze eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Festliche Trompetengala  Im Glanz von Trompete und Orgel

Festliche Trompetengala Im Glanz von Trompete und Orgel

Datum 03.10.2020
Uhrzeit 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Anschrift Wallfahrtskirche Steinhausen - "Schönste Dorfkirche der Welt"
Kategorien Sonstiges
Bernhard Kratzer (Staatsorchester Stuttgart), Trompete/Corno da caccia
Paul Theis (Stuttgart), Orgel
präsentieren glanzvolle Trompetenkonzerte, meditative Werke für Corno da caccia und virtuose Orgelmusik

u. a. von G. Martini, G. Fr. Händel, L. v. Beethoven und G. Puccini
Kartenvorverkauf: € 20.-/15.- 
schwäbische Tickets Tel.: 0751/29 555 777 Internet: www.reservix.de; www.heroicmusic.de
Tageskasse und Einlass jeweils 30 Minuten vor Beginn
Die 50 Sitzstellen in der Wallfahrtskirche mit dem vorgeschriebenen Mindestabstand sind markiert. Jedes Konzert dauert ca. 45 Minuten. Beim Betreten und Verlassen der Kirche müssen Masken getragen werden. Am Sitzplatz können sie abgenommen werden. Paare und Familien können zusammensitzen.Zwischen den Konzerten werden die Sitzstellen desinfiziert und die Wallfahrtskirche wird gelüftet. 
Steinhausen - die Möglichkeit auf Erden Himmlisches zu erspüren.  Wieder ist die berühmte Wallfahrtskirche Steinhausen/Bad Schussenried Ort des festlichen Trompetengala. Welcher Konzertbesucher hat das noch nicht erlebt? Andächtige Stille. Dann erhebt sie sich, diese göttliche Musik, inmitten der Harmonie von Trompete, Orgel und Kirchenraum – ein Genuss!
In einzigartiger Weise verbinden sich in der ‚Schönsten Dorfkirche der Welt’ barocke Architektur und strahlender Orgelklang zu einer vollendeten Konzertatmosphäre. 
Musikfreunde erwartet am Samstag, den 3. Oktober 2020 um 16.00 und um 18.00 Uhr eine weitere Sternstunde der Trompeten- und Orgelmusik. In die Wallfahrtskirche ziehen festliche Klänge ein, 
wenn die Königin der Instrumente und das Instrument der Könige sich ein Stelldichein geben. Der renommierte Klassiktrompeter Bernhard Kratzer (Stuttgart) 
und der Organist Paul Theis (Stuttgart) präsentieren ein erlesenes Konzertprogramm mit glanzvollen Trompetenkonzerten und virtuose Orgelwerken u.a. von G. Martini, G. Fr. Händel, L. v. Beethoven und G. Puccini. 
Bernhard Kratzer, Solotrompeter des Staatsorchesters Stuttgart avancierte in den letzten Jahren zu einem der führenden Trompetenvirtuosen Deutschlands. 
Schon als junger Student begeisterte er sich unter dem Einfluss des jüngst verstorbenen Altmeisters Maurice André für die Instrumentalkombination Trompete und Orgel. 
Durch sein Ausloten der vielfältigen klanglichen Möglichkeiten, seine Bearbeitungskunst und seine stetiges Streben, die heroisch strahlenden Aspekte der Trompete mit der Natürlichkeit der Singstimme 
und der Virtuosität eines Streichinstrumentes zu kombinieren hat er in den letzten Jahren Maßstäbe gesetzt. Seiner Piccolotrompete entlockt er zarteste Pianoklänge, perlende Koloraturen und jubelnde Töne 
mit großer Brillanz. Seine Tongebung ist von auffälliger Dezenz und Wärme. Auch in der Höhe spielt er aufs Feinste ausbalanciert, so dass man oft das Gefühl hat, man höre da kein wirkliches Blechblasinstrument. 
Diese elegante Leichtigkeit und Virtuosität lassen Publikum und Kritiker einhellig vom ‚Trompeter, der die Sterne vom Himmel spielt’ schwärmen. 
Bernhard Kratzers künstlerisches Schaffen ist in mittlerweile über zehn CD-Einspielungen dokumentiert. Das Originalrepertoire für die Besetzung Trompete und Orgel ist relativ klein. 
Bernhard Kratzer und Paul Theis lassen sich von solchen Einschränkungen nicht stören und bereichern ihre Konzertprogramme mit Bearbeitungen hochvirtuoser Oboen- und Violinkonzerte,  
Arien aus bekannten Oratorien und Opern oder Ballettmusiken für Trompete/Corno da caccia und Orgel. 
Es ist angerichtet - Kochkunst der Pfahlbauer

Es ist angerichtet - Kochkunst der Pfahlbauer

Datum 04.10.2020
Uhrzeit 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Federseemuseum
Veranstaltungsort: Anschrift Federseemuseum
Kategorien Freizeit, Kinder & Familie

Ein Einblick in die vielfältige Nutzung der unterschiedlichsten Pflanzen, die schon seit der Steinzeit verwendet werden.

Vortrag zu Leben, Werk und Krankheit von Friedrich Hölderlin unter besonderer Berücksichtigung des Briefromans "Hyperion" aus Anlass seines 250. Geburtstags.

Vortrag zu Leben, Werk und Krankheit von Friedrich Hölderlin unter besonderer Berücksichtigung des ...

Datum 04.10.2020
Uhrzeit 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Anschrift Bibliothekssaal Bad Schussenried
Kategorien Abendveranstaltung & Konzert, Lesung & Vortrag, Sonstiges

Was eines ist, zerbricht.

Vortrag zu Leben, Werk und Krankheit von Friedrich Hölderlin unter besonderer Berücksichtigung des Briefromans "Hyperion" aus Anlass seines 250. Geburtstags.

Abendveranstaltung am 04.10.2020, 18 Uhr, Bibliothekssaal des Klosters Bad Schussenried

Hölderlin zählt zu den bedeutendsten deutschen Dichtern.

Sein Werk nimmt in der deutschen Literatur im 18. Jahrhundert eine selbständige Stellung neben Klassik und Romantik ein.

Seine Poesie gilt heute unbestritten als ein Höhepunkt der deutschen und abendländischen Literatur.

Der zwischen 1792 und 1797 entstandene Briefroman "Hyperion", die "Utopie einer neuen Gesellschaft und einer Liebe zur schönen Seele Diotima" gilt als einer der Höhepunkte in Hölderlins Schaffen.

In dem Vortag soll über Leben und Werk Hölderlins unter besonderer Berücksichtigung des "Hyperion" berichtet werden, aber auch über die psychische Erkrankung Hölderlins, der die letzten 40 Jahre seines Lebens psychisch krank war und 36 Jahre im Hause des Schreinermeisters Zimmer in der Turmstube oberhalb des Neckars im Tübinger "Hölderlinturm" lebte und von der Familie Zimmer bis zu seinem Tode 1843 versorgt wurde.

Günther Vogel und Sigrid Dumke lesen aus Werken Hölderlins und aus Publikationen über Werk und Krankheit von Friedrich Hölderlin.

Cornelia Lanz, Mezzosopran, am Klavier begleitet von Anita Bender, singt Lieder von Beethoven, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr ebenfalls zum 250. Mal jährt und Lieder anderer Komponisten.

Ausführende:

Dr. Hans-Otto Dumke (Leben, Werk und Krankheit)

Günther Vogel und Sigrid Dumke (Lesung aus Werken von Hölderlin und aus Publikationen über Hölderlin)

Cornelia Lanz, Mezzosopran, München singt Lieder von Beethoven u.a.

Anita Bender, begleitende Pianistin, Biberach

 

Interessierte sollten sich aufgrund der aktuellen Schutz- und Hygienevorschriften telefonisch (07583-9269-140) oder per Email (info(@)kloster-schussenried.de) im Kloster mit Namen und Adresse anmelden.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

 


Führung "Jüdisches Leben in Buchau"

Führung "Jüdisches Leben in Buchau"

Datum 05.10.2020
Uhrzeit 16:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Touristikmarketing Bad Buchau
Veranstaltungsort: Anschrift Tourist-Information
Kategorien Freizeit, Führung, Brauchtum

Buchau war fast 600 Jahre die Heimat jüdischer Familien. Jüdische Geschäfte und Häuser prägten das Stadtbild. Die Synagoge war das weithin sichtbare Zeichen einer großen Gemeinde. Im 19. Jahrhundert waren die Juden ganz entscheidend an der wirtschaftlichen Entwicklung von Buchau beteiligt. Der Anteil der Juden in Buchau betrug ein Drittel der Gesamtbevölkerung. Im Februar 1945 war die jüdische Gemeinde Buchau aufgelöst. Nur 3 jüdische Mitbürger lebten nach Kriegsende wieder in Buchau.

Bei einer Führung erfahren sie vieles über die Geschichte der ehemals großen jüdischen Gemeinde Buchau. Über Ihre Bewohner und deren Schicksale, die Synagogen mit ihren Besonderheiten, den jüdischen Friedhof, der heute noch durch seine vielen Grabsteine Zeugnis gibt über die große Gemeinde. Mit Bildern wird die Geschichte anschaulich erklärt.


Erwachsene 4,- €, Ermäßigung mit Gästekarte. Bezahlung vorab in der Tourist-Information.

Um die Hygienevorgaben einhalten zu können, dürfen jeweils maximal 10 Personen teilnehmen. Eine Voranmeldung in der Tourist-Information ist erforderlich. Interessierte melden sich bis Montag um 16 Uhr in der Tourist-Information auf dem Marktplatz an. Eine spontane Teilnahme ist momentan leider nicht möglich.

Während der Führung im Freien muss keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Die Einhaltung des Mindestabstands ist erforderlich. Für den möglichen Besuch im Gedenkraum bitte eine Mund-Nasen-Bedeckung mitnehmen.

Familiennachmittag: Taschen aus Leder und Bast

Familiennachmittag: Taschen aus Leder und Bast

Datum 11.10.2020
Uhrzeit 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Federseemuseum
Veranstaltungsort: Anschrift Federseemuseum
E-Mail-Adresse E-Mail schreiben
Kategorien Ausstellung & Museum, Freizeit

Anfertigung eines Lederbeutels.

Stadtführung Bad Buchau

Stadtführung Bad Buchau

Datum 16.10.2020
Uhrzeit 16:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Touristikmarketing Bad Buchau
Veranstaltungsort: Anschrift Tourist-Information
Kategorien Führung, Bildung

Bad Buchau ist eine Stadt mit reicher Vergangenheit. Der Rundgang führt Sie durch die Geschichte der Stadt bis hin zur heutigen modernen Kurstadt. Beginnend am historischen Rathaus und der Stadtmauer, vorbei am Stiftsbezirk geht es über den Marktplatz zum Kurzentrum. Von dort aus Richtung NABU Naturschutzzentrum zum Federseemuseum und wieder zurück zum Ortszentrum. In Bad Buchau gibt es viel Interessantes zu entdecken. Unser Städtchen liegt an der Schwäbischen Barock- und Bäderstraße und ist ein beliebter Kur- und Urlaubsort. Lassen Sie sich von den bekanntesten Sehenswürdigkeiten beeindrucken.

Kosten: Erwachsene 3,- €, Ermäßigung mit Gästekarte. Bezahlung vorab in der Tourist-Information.

Um die Hygienevorgaben einhalten zu können, dürfen maximal 10 Personen teilnehmen.
Eine Voranmeldung in der Tourist-Information auf dem Marktplatz ist erforderlich bis Freitag um 16 Uhr. Eine spontane Teilnahme ist momentan leider nicht möglich.

Während der Führung muss keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Die Einhaltung des Mindestabstands ist erforderlich.