>
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Die Seele
baumeln lassen
Naturerlebnis
Federsee
Veranstaltungskalender

Hauptbereich

Veranstaltungen

Zeitraum

Kategorie

Sonderausstellung: DU BIST DIE KUNST

Sonderausstellung: DU BIST DIE KUNST

Datum 25.11.2017 bis 04.11.2018
Veranstaltungsort: Anschrift Kloster Schussenried
Kategorien Ausstellung & Museum

Du bist die Kunst! Interaktive Ausstellung kommt zum zweiten Mal nach Schussenried

„Du bist die Kunst!“ – die raffinierten Gemälde mit suggestiven 3D-Effekten zogen 2015 Tausende von Menschen ins Kloster Schussenried. Das Besondere: Jedes der Bilder ist eine Einladung an die Betrachter zum Mitmachen. Das Publikum war mit Begeisterung und nutzte die ungewöhnlichen Motive und Situationen zu unzähligen Fotos und Selfies. Jetzt kommt die Erfolgsausstellung wieder, mit neuen Bildern und vielen neuen verblüffenden Ideen. Am 25. November öffnen sich zum zweiten Mal die Tore für „Du bist die Kunst“ in Kloster Schussenried.

3D-Illusion zum Mitspielen
Es sind großformatige Bilder, die förmlich den Rahmen sprengen und in den Raum ragen: Fabelwesen und Untiere, dramatische oder eher lustige Situationen. Chinesische Maler haben die plastisch wirkenden Motive raffiniert und technisch perfekt in ausgefeilter 3D-Technik in Ölfarbe umgesetzt. 26 neue großformatige Bilder sind zu sehen: Meisterwerke der abendländischen Kunstgeschichte, die jetzt zum Mitspielen einladen – etwa Leonardo da Vincis „Dame mit dem Hermelin“. Fantasy-Motive mit Drachen und bedrohlichen Tieren laden zu Mutproben ein. Das Erstaunliche: Die Zuschauer können in jedem Gemälde selber mitmachen. Sie können in die gemalte Landschaft eintreten, die Riesenschlange schultern oder die liegende nackte Schönheit kitzeln – und vor allem: Sie können sich bei ihrem Abenteuer fotografieren oder fotografieren lassen.

Besuchermagnet mit Unterhaltungswert
Die Ausstellung bescherte im Winter 2015 der Klosterverwaltung in Schussenried so viele Besucher wie sonst nie in den Wintermonaten. Joachim Moll, der Leiter der Klosterverwaltung, war es, der damals die Ausstellung entdeckt und ins ehemalige Kloster geholt hatte. Vor zwei Jahren erlebte das Team der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, dass keineswegs nur die jüngeren Gäste von der Mitmachschau begeistert waren. Gerade auch die älteren Besucherinnen und Besucher fotografierten sich voller Begeisterung mit den Bildtafeln. Und dokumentierten ihren Besuch in den sozialen Medien: Die Facebook-Seiten von Kloster Schussenried waren voller Fotos, die glückliche Ausstellungsbesucher ins Netz gestellt haben. Joachim Moll freut sich daher insbesondere darüber, dass er diesmal die Bilder über einen längeren Zeitraum zeigen kann: „Vor zwei Jahren haben es viele unserer Besucher bedauert, dass wir im Januar bereits schließen mussten" erklärt Joachim Moll. Jetzt ist „Du bist die Kunst“ vom 25. November 2017 bis zum 4. November 2018 zu sehen.

Barocke Illusion als Tradition in Kloster Schussenried
Die dreidimensionalen Bilder der Ausstellung passen thematisch gut ins barocke Kloster. Um diese Tradition zu verstehen, reicht ein Blick an die Decke des berühmten Bibliothekssaals von Schussenried. Das Rokoko-Kunstwerk, ein raffiniertes Zusammenspiel von schwungvoller Architektur, Skulpturen und Malerei, lässt die Raumgrenzen verschwinden. Das große Deckenbild eröffnet sogar einen fast dreidimensionalen Ausblick in den Himmel.

Öffnungszeiten

  • 25. November 2017 bis 23. Dezember 2017 und 26. Februar 2018 bis 23. März 2018
  • Samstage, Sonntage und Feiertage 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

  • 26. Dezember 2017 bis 25. Februar 2018 und 24. März 2018 bis 4. November 2018
  • Dienstag bis Freitag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
  • Samstage, Sonntage und Feiertage 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

  • 24., 25., und 31. Dezember 2017 geschlossen

Eintritt

  • Erwachsene 8,00 €
  • Ermäßigte 4,00 €
  • Familien 20,00 €
  • Gruppen 7,20 € (p.P. ab 20 Personen)

Kontakt
Kloster Schussenried
Neues Kloster 1
88427 Bad Schussenried
07583 9269140
info(@)kloster-schussenried.de
wwww.kloster-schussenried.de
www.schloesser-und-Gaerten.de

Sonderausstellung: "gegenSÄTZE"

Sonderausstellung: "gegenSÄTZE"

Datum 24.03.2018 bis 24.06.2018
Veranstaltungsort: Anschrift Kloster Schussenried
Kategorien Ausstellung & Museum

Ausstellung vom 24 März bis 24. Juni im Magnus – Kleber - SaalSo gegensätzlich kann Kunst sein, in dieser Ausstellung thematisieren zwei Künstler, die kaum gegensätzlicher sein können das Gegensätzliche. Schwarz und weiss, arm und reich, gut und böse, immer wieder werden Gegensatzpaare genutzt um Situationen oder Ideen zu beschreiben, Unterschiede zu verdeutlichen. Eine herausragende Eigenschaft des Menschen ist es, unaufgelöste Gegensätze aufzuhalten. Das gilt im Leben ebenso wie in der Kunst.

Schwarz und weiss, Quadrat und Kreis, abstrakt und realistisch. Entstanden sind Werke durch und mit Gegensatz(n) Material, Form, Prozess, Konzept, Farbe, Inhalt oder Technik, Kreativgemeinsam – aber höchst gegensätzlich. Die zwei Künstler stammen aus Baden-Württemberg, haben aber unterschiedliche kreative Wege eingeschlagen. Rainer Schoch und Günther Scholz treffen sich mit ihren Werken im Kloster Bad Schussenried.

Rainer Schoch 1957 geb. in Öhningen am Untersee lebt und arbeitet seit 10 Jahren in der Schweiz in Kaltenbach. Seine Malerei ist zunächst in erster Linie Selbstzweck, mit jahrelanger Übung und meisterlicher Hand schafft er ein Bilderuniversum von grosser Vielfalt, in welchem er zeigt , was ohne Vorstellung in der Welt aussen und innen zu sehen ist, Eros und Schönheit, Salonstillleben, Übernatürliches, alles mit der gleichen obsessiven Hingabe an Form und Farbe, mit Lust gemalt.

Malerei als …erotisme pur…als durchdringende Schau. Dazu soll jede und jeder verstehen können, um was es geht, und nicht nur Experten. Schoch braucht man nicht die Renaissance der Figuration anzukündigen, er praktiziert verschiedene figurale Stilnuancen, von fotorealismus, Surrealismus, bis zu expressiver Wiedergabe schon seit jeher, ohne sich zu rechtfertigen, weil das figürliche als Erzählung mit Zeichnen und Malen seit Kindheit ein natürliches Phänomen ist, präzis, ohne die Typisierung der Abstraktion. Rainer Schoch will in erster Linie malen. Keine Absichten, weder solche für die Moral, noch für Geist oder Seele.

(Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen die fotorealistischen mit surrealistischen Elementen in Öl gemalte Bilder, als Ausdrucksmittel. Ausgangspunkt und Ziel seiner künstlerischen Arbeit ist die italienischen Renaissance, Lebenslinie und die Zeit. Sein Hauptaugenmerk legt er auf den Entstehungsprozess, die der Farben und Form. Schoch interessiert dabei vor allem was seine illusionistische Bildsprache beim Betrachter auslöst, wenn er gedanklich auf eine Reise geht.)

Günter Scholz 1941- 2010. Enkenstein Schwarzwald.
Seine Werke zeichnen sich durch den Variationsreichtum der intuitiv-abstrakten Bildfindungen aus. Der impulsive Schaffensprozess soll als Teil der Arbeit sichtbar sein: „Ich atme die Farbe mit meinen Augen, sie dringt in mich ein, durchdringt mich als unabwendbare Kraft“. Die auf starken Farbkontrasten und gestisch ausgeführten Formfragmenten basierenden Kompositionen, die er häufig mit assoziativen Titeln versieht, stehen der Stilrichtung der informellen Malerei nahe.

Eine vielfältige, ja erheiternde, kunstvolle Ausstellung bietet das Museum, damit ein weiteres Mal der Gang, um sie zu besichtigen, lohnt sich für alle Kunstfreunde und Kunstinteressierte jeglichen Alters. Für viele ist Rainer Schoch kein Unbekannter der letztes Jahr in der Sparkasse in Bad Schussenried seine Bilder zeigen durfte.

Öffnungszeiten:
Magnus-Kleber-Saal ( Glassaal)
Dienstag bis Freitag 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Biergartengaudi mit der „Telefonband“

Biergartengaudi mit der „Telefonband“

Datum 22.06.2018
Uhrzeit 19:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Schussenrieder Erlebnisbrauerei
Kategorien Musikveranstaltung & Tanz

 Am Freitag, den 22. Juni 2018 wird es ungemein musikalisch im Biergarten der Erlebnisbrauerei mit Deutschlands 1. Bierkrugmuseum. Die „Telefonband“ wird ab 19.00 Uhr für gute Laune und Gaudi im Biergarten sorgen. Der Eintritt ist frei.

Wie der Name „Telefonband“ bereits sagt, rufen sich hier Musikanten verschiedener Vereine spontan zusammen. Wer Lust hat mitzuspielen, der kann am Auftritt teilnehmen. Der Kreis der Teilnehmer variiert deshalb von Auftritt zu Auftritt und sorgt jedes Mal für Spannung und ein freudiges Wiedersehen.

Kurkonzert der Stadtkapelle Bad Buchau

Kurkonzert der Stadtkapelle Bad Buchau

Datum 22.06.2018
Uhrzeit 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Touristikmarketing Bad Buchau
Veranstaltungsort: Anschrift Marktplatz (bei schlechter Witterung im Kurzentrum, bitte Aushang beachten)
Kategorien Freizeit, Musikveranstaltung & Tanz
Parkfest

Parkfest

Datum 23.06.2018 bis 24.06.2018
Veranstaltungsort: Anschrift vor dem Kloster Schussenried
Kategorien Fest, Sonstiges
„Kreisverbandseniorenorchester Sigmaringen“ sorgt für beste musikalische Unterhaltung

„Kreisverbandseniorenorchester Sigmaringen“ sorgt für beste musikalische Unterhaltung

Datum 23.06.2018
Uhrzeit 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Schussenrieder Erlebnisbrauerei
Kategorien Musikveranstaltung & Tanz

Am Samstag, den 23. Juni 2018 findet im Biergarten der SCHUSSENRIEDER Erlebnisbrauerei von 11.30 Uhr bis 14 Uhr ein musikalischer Frühschoppen statt. Das Kreisverbandseniorenorchester Sigmaringen bietet allen Gästen einen musikalischen Ohrenschmaus, der unvergesslich in Erinnerung bleibt. Das Kreisverbandseniorenorchester Sigmaringen - kurz KVSO - wurde im Jahre 2009 vom Blasmusikverband Sigmaringen für die etwas ältere Generation von Blasmusikern gegründet, die weiterhin gerne spielen möchten und Kameradschaft suchen

Wirtshausgaudi mit „So oder So“

Wirtshausgaudi mit „So oder So“

Datum 23.06.2018
Uhrzeit 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Schsusenrieder Erlebnisbrauerei
Kategorien Musikveranstaltung & Tanz

Am Samstag, den 23. Juni 2018 lädt die Erlebnisbrauerei mit Deutschlands 1. Bierkrugmuseum zu Stimmung, Witz und Gaudi mit dem Trio „So oder So“ aus Wangen ein. Von 16 bis 19 Uhr steht ein vielseitiges Musikprogramm mit der Steirischen Harmonika, dem Alphorn und Bariton in den rustikalen Gasträumen der Museumsschänke auf dem Programm. Von der Polka über Märsche und Walzer spielen die Musiker auch aktuelle Stimmungslieder und Schlager. „Kilian“ der jüngste der Gruppe ist mit seinen 16 Jahren bereits ein Vollblutmusiker. Der Eintritt ist frei! Die Besucher dürfen sich auf eine Stimmungsparade der Extraklasse freuen

Wirtshaussingen mit den "Zwei Ossis"

Wirtshaussingen mit den "Zwei Ossis"

Datum 23.06.2018
Uhrzeit 19:30 Uhr
Veranstaltungsort: Anschrift Schwarzbierhaus "Dicke Hilde" Bad Schussenried
Kategorien Musikveranstaltung & Tanz
"Tour de Barock" - Radmarathon in Oberschwaben

"Tour de Barock" - Radmarathon in Oberschwaben

Datum 24.06.2018
Veranstaltungsort: Anschrift Start und Ziel: vor dem Kloster Schussenried
Kategorien Sportveranstaltung

Sie läuft und läuft und läuft: die Tour de Barock. Am 24. Juni startet bereits die 25. Ausführung, organisiert vom Rad- und Motorsportverein Bad Schussenried. Die große Radtour richtet sich mit vier unterschiedlichen Strecken an alle Leistungsbereiche – von der Familie bis zum Profi findet sich für jeden das passende Tourangebot durch unsere schöne oberschwäbische Landschaft.

Im Vorfeld dazu laden Volksbank Ulm-Biberach und die AOK alle Sportbegeisterten zum gemeinsamen „Warm Up“ ein. Das Beste daran: Mit der leichten sportlichen Aktivität tut man nicht nur sich selbst etwas Gutes und erlebt die eigene Heimat per Bike in der Gruppe neu, sondern fördert auch noch die Region. Denn für die ersten 100 Teilnehmer spendet die Bank je 10 Euro für einen guten Zweck in der jeweils austragenden Gemeinde – also bis zu 1.000 Euro.

Dabei sind die geführten Touren gemütlich ausgerichtet und somit für alle mit Freude am Radfahren geeignet: In rund eineinhalb Stunden wird pro Warm-Up-Tour die Region rund um den jeweiligen Startort auf einer Strecke von 20 bis 30 Kilometern gemeinsam erkundet. In diesem Jahr wird in und um sechs Orte im schönen Oberschwaben in die Pedale getreten: Neben Biberach, Bad Buchau, Bad Wurzach, Bad Schussenried und Ochsenhausen ist Ravensburg als Austragungsort neu hinzugekommen. Der erste Startschuss fällt in Biberach am Mittwoch, 6. Juni, auf dem Marktplatz; es folgt Bad Buchau am Mittwoch, 13. Juni, (Marktplatz); Bad Wurzach am Donnerstag, 14. Juni, (Start in der Stadtmitte beim Brunnen); Bad Schussenried am Dienstag, 19. Juni, (Marktplatz); Ochsenhausen am Mittwoch, 20. Juni, (Rathaus). Den Abschluss des Warmradelns bildet die Tour in Ravensburg am Donnerstag, 21. Juni, (Marienplatz / vor der Volksbank).

Treff ist jeweils um 17.30 Uhr, Beginn um 18 Uhr.

Die Teilnahme an den Warm-Up-Touren ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Volksbank Ulm-Biberach, AOK und RMSV Bad Schussenried freuen sich schon jetzt über eine zahlreiche Teilnahme und auf eine tolle, gemeinsame Radtour.

Und am Sonntag 24.06. geht es dann auf die „Tour-de-Barock“ mit Start und Ziel im Barockambiente des Klosterhofs in Bad Schussenried. Vier Strecken zwischen 30 km und 190 km stehen zur Auswahl. Einen Teil des Startgelds bekommen die „Rad-Engel“ die es dann an die Aktion Radio7 Drachenkinder spenden. Im Klosterhof sorgen nach der Tour die Vereine des Parkfests für Stimmung und hervorragende Verpflegung.

www.tour-de-barock.de

Musikverein Reute-Gaisbeuren sorgt für beste musikalische Unterhaltung

Musikverein Reute-Gaisbeuren sorgt für beste musikalische Unterhaltung

Datum 24.06.2018
Uhrzeit 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Veranstalter: Veranstalter Schussenrieder Erlebnisbrauerei
Kategorien Musikveranstaltung & Tanz

Am Sonntag, den 24. Juni 2018 sorgt die Musikkapelle Reute-Gaisbeuren im Biergarten der SCHUSSENRIEDER Erlebnisbrauerei für Stimmung pur. Von 11.30-14.00 Uhr wird es ungemein musikalisch, wenn die rund 64 Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 14 und 67 Jahren ein abwechslungsreiches Konzert geben. Der Eintritt ist frei.